Sprungmarken
Finden
Suche
Suche
Dynamische Navigation einblenden Dynamische Navigation ausblenden
Sie befinden sich hier:
Startseite
Rathaus
Aktuelles
Baustelle in der Ortsdurchfahrt Leiberg

Baustelle in Leiberg

Sportfest

Ortsdurchfahrt von Leiberg wird neu gestaltet – Baustelle ab Montag

Die Landstraße „Aftetal“ wird in wenigen Monaten in neuem Glanz erstrahlen. Auf dem Teilstück zwischen dem „Nollenweg“ und dem „Dr.-Rörig-Weg“ werden zwei barrierefreie Bushaltestellen gebaut, die Überquerungshilfe saniert und auch die Fahrbahndecke wird erneuert.

Die Bushaltestellen werden mit einem extra hohen Busbordstein versehen, damit zum Beispiel Rollstuhlfahrer und auch Mütter mit Kinderwagen problemlos und möglichst ebenerdig in den Bus ein- und aussteigen können. Zudem werden beide Haltestellen mit jeweils einem taktilen Bodenleitsystem, das sehbehinderten Menschen eine bessere Orientierung ermöglicht, und einem Wartehäuschen als Schutz vor Wind und Wetter ausgestattet. Um genügend Fläche für die Fahrgäste realisieren zu können, müssen die Gehwege auf beiden Seiten verbreitert werden. Im Gegenzug verringert sich die Fahrbahnbreite auf 7,50 Meter – ausreichend Platz für den Autoverkehr bleibt. Zur Sanierung der Ortsdurchfahrt gehört zudem die Erneuerung der Mittelinsel Höhe Kreuzung mit der „Hauptstraße/Nollenweg“, die ebenfalls mit einem taktilen Leitsystem ausgestattet wird. So ist die Querung der Landstraße für die Fußgänger zukünftig sicherer. Zusätzlich wird auch die Fahrbahndecke auf dem rund 150 Meter langen Teilstück erneuert.

Die Kosten für die Neugestaltung der Ortsdurchfahrt in Leiberg werden aus mehreren Finanztöpfen gedeckt: Der Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe unterstützt die Maßnahme für die Anlegung der Bushaltestellen zu 90 Prozent. Die Querungshilfe der Landstraße wird von der Bezirksregierung mit 70 Prozent bezuschusst und der Landesbetrieb Straßenbau NRW übernimmt die Kosten für die Erneuerung der Straßendecke. Der Eigenanteil der Stadt Bad Wünnenberg beträgt rund 60.000 Euro.

Die Baustelle wird am Montag, 22. August, eingerichtet. Während der kompletten Bauzeit ist die Straße „Aftetal“ nur einspurig zu befahren. Eine Ampel wird den Verkehr regeln. Autofahrer können während der Bauzeit von der Landstraße in die „Hauptstraße“ abbiegen. Die Ausfahrt von der Hauptstraße ins „Aftetal“ wird allerdings aufgrund der zu hohen Rückstaugefahr gesperrt. Eine Umleitungsstrecke wird eingerichtet, sie führt über den „Köpkes Berg“.

Von der Baustelle und der Sperrung der Hauptstraße in Richtung Ortsdurchfahrt ist auch die Buslinie 415 der DB Ostwestfalen-Lippe-Bus betroffen. In Richtung Bad Wünnenberg können die Haltestellen "Oberdorf" und "Zur Heide", in Fahrtrichtung Büren die Haltestelle "Bruch" ab Montag nicht angefahren werden. Allerdings werden zwei Ersatzhaltestellen in der „Hauptstraße“ eingerichtet, eine auf Höhe der Kirche, die andere unterhalb des Friedhofs, so dass Leiberg weiterhin an den Busverkehr angeschlossen ist und der Transfer der Schulkinder nach Bad Wünnenberg hin und zurück sichergestellt ist.

Die komplette Straßenbaumaßnahme soll noch in diesem Jahr abgeschlossen, die Fahrbahn wieder vollständig freigegeben werden. In einem zweiten Schritt wird dann der Vorplatz der Gaststätte Stratmann umgebaut. Der Straßenverkehr ist davon allerdings nicht betroffen. Während der Arbeiten kann es zu Unannehmlichkeiten wie zum Beispiel Straßenverschmutzungen kommen. Die Stadt bittet um Verständnis und entschuldigt sich im Vorfeld für eventuelle Behinderungen.

Bei Fragen oder Anmerkungen können sich Bürger an das Team des städtischen Bauamtes wenden, Telefon: 02953 – 709 54, E-Mail: manuel.starkbad-wuennenbergde.

Das Bild (oben) zeigt den Blick aus Büren kommend in Richtung Bad Wünnenberg auf die zukünftige Baustelle in Leiberg. Zwei Bushaltestellen werden gebaut, die Mittelinsel (vorne) erneuert und die Fahrbahndecke saniert.

Finden
Suche
Suche