Sprungmarken
Finden
Suche
Suche
Dynamische Navigation einblenden Dynamische Navigation ausblenden
Sie befinden sich hier:
Startseite
Rathaus
Aktuelles
Grünschnitt-Arbeiten im Aatal

Grünschnitt-Arbeiten im Aatal

Dicht zugewachsen präsentiert sich seit einiger Zeit die Straße „Im Aatal“ an den Aueochsenwiesen zwischen Bad Wünnenberg und der Aabach-Talsperre. Dieses Bild wird sich jedoch talseitig der Straße zeitnah ändern. Der Wasserverband Aabach-Talsperre und die Stadt Bad Wünnenberg entfernen in einer gemeinsamen Aktion sämtliches Unterholz zwischen der Fahrbahn und den Aueochsenwiesen.

Der Hauptgrund für den Vegetationsrückschnitt ist der Schutz der Rohrleitungen und Kabel, die entlang der Straße verlaufen. Über diese wird die komplette Wasserversorgung durch die Aabach-Talsperre sichergestellt. Es besteht die Gefahr, dass die Wurzeln um und in die Rohre bzw. Kabel wachsen, was zu Beschädigungen führen kann. Ebenso können diese bei Sturm von umstürzenden Bäumen aus dem Boden gerissen werden. Ein weiterer Grund für die Arbeiten ist die Verkehrssicherheit, die Nutzer der Straße sollen vor herabstürzenden Ästen und umstürzenden Bäumen geschützt werden. Positiver Effekt der Aktion: der Blick auf die Kastanienallee und die Aueochsenwiesen wird wieder freigegeben.

In Absprache mit den zuständigen Naturschutzbehörden des Kreises Paderborn und der Bezirksregierung in Detmold wurden die Arbeiten in den Spätsommer gelegt. Zum einen kann so das trockene Wetter genutzt werden, zum anderen ist die Brut- und Setzzeit der Vögel bereits beendet. Ein Mitarbeiter der biologischen Station nahm den rund 500 Meter langen Abschnitt im Vorfeld in Augenschein und stufte die Arbeiten als unbedenklich für die Tierwelt ein.

Die Aktion soll ab kommender Woche Montag (12. September) in einem Zeitfenster von etwa zwei Wochen stattfinden, die Arbeitszeit an sich wird nur zwei bis drei Tage andauern.

Finden
Suche
Suche