Sprungmarken
Finden
Suche
Suche
Dynamische Navigation einblenden Dynamische Navigation ausblenden
Sie befinden sich hier:
Startseite
Rathaus
Aktuelles
Besuch der Internationalen Klassen

Besuch der Internationalen Klassen

Mit der feierlichen Eröffnung der „1. Internationalen Klasse“  Anfang des Jahres 2016 in der Hauptschule Fürstenberg kamen auf den Pädagogen Thorsten Franz und den Schulleiter Ulrich Großbröhmer eine Vielzahl ganz neuer Aufgaben zu.

Die Integrationsarbeit für junge geflüchtete Menschen im Alter von 12-19 Jahren aus den Heimatländern Pakistan, Afghanistan, Syrien und Albanien, wurde mit Unterstützung von den beiden Sozialarbeiterinnen Julia Renfert und Vanessa Uhle unverzüglich aufgenommen.

Bürgermeister Christoph Rüther und das Integrations-Team aus Schule und Verwaltung nutzten auch die Unterstützung in der Bildungsarbeit von der Katholischen Hochschule Paderborn und des Caritasverband.

Die unermüdlichen aktiven Unternehmungen führten bis heute für die SchülerInnen der Internationalen Klasse und das Pädagogen- und Unterstützungsteam zu einem respektablen Ergebnis im positivsten Sinn.

Innerhalb des Besuches von dem Landrat des Kreises Paderborn Manfred Müller, Kreis-Schulamtsdirektor Hartmut Bondzio, Bürgermeister Christoph Rüther und seines Verwaltungsvertreters Christoph Wittler in der Internationalen Klasse lobte der Schulamtsdirektor des Kreises die durchweg positiven Ergebnisse der pädagogischen Arbeit in der Hauptschule Fürstenberg. „Der Kreis investierte eine Menge und die Schule in Fürstenberg hat es geschafft eine erfolgreiche Integrationsarbeit besonders lobenswert zu leisten, so Bondzio“!

Schulleiter Ulrich Großbröhmer betonte, „... man habe bei der erfolgreichen Integrationsarbeit bei den großen und kleinen Schülern immer Wert darauf gelegt, auch ein Stück Heimatgefühl zu vermitteln. Klassenlehrer Thorsten Franz und seine Kollegin Anita Hötger berichteten, dass Ferien in der Klasse teilweise auf der Wunschliste nicht ganz oben stehen, den man möchte unbedingt in erster Linie“weiterlernen und dabei keine Zeit vergeuden“!!!

Bürgermeister Christoph Rüther lobte die wertvolle Zusammenarbeit der Schule mit der Stadt, bei der für die SchülerInnen ein deutlich-positives Ergebnis jederzeit deutlich spürbar ist.

Landrat Manfred Müller ist zutiefst  davon überzeugt, dass man in Fürstenberg pädagogisch auf eine  sehr guten Weg ist. Hier steht die Vermittlung von Bildung an erster Stelle. Die Kinder wachsen hier durch Bildung in ihre neue Heimat!

Die Schülerinnen und Schüler der Internationale Klasse erwarteten Landrat Manfred Müller, Bürgermeister Christoph Rüther, den allgemeinen Vertreter des Bürgermeisters Christoph Wittler, mit Spannung in ihrer Klasse, um mit ihnen ihre aktuellen Fragen, Bitten und lobende Äußerungen auf dem ganz kurzen Dienstweg abklären und vermitteln zu können. Dabei standen Wohnortfragen, schulische Weiterbildung und Familienzusammenführung ganz oben auf der Liste.

Mit einem Kuchenbüfett, gebacken von dem Int. Schülerteam, vermittelten sie unmissverständlich, die hoch die Gastfreundschaft in ihrem Denken angesiedelt ist.

Finden
Suche
Suche
Alle Schülerinnen und Schüler der Int. Klasse, Landrat Manfred Müller, dem Allgem. Vertreter des Bürgermeisters Christoph Wittler, dem Klassenlehrer-Team Thorsten Franz und Anita Hötger, Schulleiter Ulrich Großbröhmer und Bürgermeister Christoph Rüther freuten sich über das durchaus positive Ergebnis den Besuches der politischen Vertreter in ihrer Schule! Brigitta Wieskotten
1 / 1