Sprungmarken
Finden
Suche
Suche
Dynamische Navigation einblenden Dynamische Navigation ausblenden
Sie befinden sich hier:
Startseite
Rathaus
Aktuelles
Ferienprogramm der Offenen Jugendarbeit Bad Wünnenberg

Ferienprogramm der Offenen Jugendarbeit Bad Wünnenberg

Die Offene Jugendarbeit Bad Wünnenberg hat in den Herbstferien wieder ein buntes Programm auf die Beine gestellt, an dem zahlreiche Kinder und Jugendliche aus dem gesamten Stadtgebiet und darüber hinaus teilgenommen haben. Nicht nur einheimische Jugendliche, sondern auch viele geflüchtete Menschen hatten bei den Ferienaktionen eine Menge Spaß.

Die Offene Jugendarbeit hat im September ein Jahresprojekt zum Thema „Meine, deine, unsere Heimat“ gestartet, welches vom LWL-Landesjugendamt Westfalen unter dem Titel: „Partizipation und Demokratie fördern“, gefördert wird. Ein Teil des Projekts beinhaltet ein Fotoprojekt mit Einheimischen und geflüchteten Menschen, bei dem Fotos aufgenommen werden, die Heimat und Heimatgefühl dieser Menschen zum Ausdruck bringen sollen. In den Ferien gab es dazu mehrere Termine mit Aufnahmen an unterschiedlichen Orten. Ein Highlight war dabei das Massenfoto am 15. Oktober an der Grillhütte in Fürstenberg, bei dem besonders viele Menschen aus verschiedenen Ländern und aus dem Stadtgebiet Bad Wünnenberg gemeinsam die Vielfalt dargestellt haben. Durch solche Aktionen kann die Gemeinschaft und das „Wir- Gefühl“ gestärkt werden.

Aber nicht nur viele Fotos wurden aufgenommen. Es gab auch einen Kinoabend der Kindertreffs aus Bad Wünnenberg, Fürstenberg und Helmern, bei dem sich jeder Teilnehmer wie im Kino gefühlt hat. Mit Popcorn, Getränken und Süßigkeiten kam jedes Kind auf seine Kosten und konnte den Abend genießen.

Ein weiteres Event in den Ferien war die Fahrt am 18. Oktober in den Heidepark nach Soltau mit insgesamt über fünfzig Jugendlichen. Es waren darunter auch einige Flüchtlinge, für die es zum Teil der erste Besuch eines Freitzeitparks war. Alle hatten sowohl bei der zweieinhalb stündigen Fahrt als auch bei den einzelnen Fahrgeschäften großen Spaß.

Eine tolle Aktion, die zum ersten Mal in dem Rahmen stattgefunden hat, ist die Zumbaparty am 21. Oktober gewesen. 70 Teilnehmer aller Altersklassen, vom sechsjährigen Kind bis zum Erwachsenen, haben zu aktuellen Hits getanzt und über zwei Stunden mit den „Zumbainstructors“ ihre Arme, Beine und Hüften bewegt. Die Atmosphäre war einmalig. "Nicht nur große Aktionen sind für die Arbeit im Jugendtreff wichtig, sondern auch die kleinen Events machen die Arbeit besonders“, so die beiden hauptamtlichen Mitarbeiter Vanessa Uhle und Julia Renfert.

So gibt es während der Schulzeit oft wenig Freiraum für Kinder und Jugendliche, ihre Freizeit frei zu gestalten und es gehört auch immer wieder in den Ferien dazu, gemeinsam zu frühstücken und eine Übernachtung im Treff zu machen. Auch in diesen Herbstferien haben Jugendliche in Fürstenberg und Helmern im Jugendtreff geschlafen und haben die Nacht zum Tag gemacht. Solche Erlebnisse bereichern die Gesamtgruppe und sind immer ein besonderes Erlebnis. Vor allem die Einzelgespräche sind an diesen Tagen pädagogisch sinnvoll und haben beratende Funktion.

Die Kinder und Jugendlichen, natürlich auch die Pädagogen, freuen sich schon auf die nächsten Ferien und die tollen Angebote.

Finden
Suche
Suche