Sprungmarken
Finden
Suche
Suche
Dynamische Navigation einblenden Dynamische Navigation ausblenden
Sie befinden sich hier:
Startseite
Rathaus
Aktuelles
Der Kurort Bad Wünnenberg

Der Kurort Bad Wünnenberg

Seit 1972 trägt Bad Wünnenberg den Kurort-Titel, seit 1999 ist die Stadt Kneipp-Heilbad. Nun wurde erstmals seitens der Bezirksregierung Detmold eine Überprüfung des Kurstatus durchgeführt, die Bad Wünnenberg mit Bravour bestanden hat und somit weiterhin als einzige rezertifiziert ist. Die Stadt nahm diese Überprüfung zum Anlass, neue Kneipp-Angebote ins Leben zu rufen.

Aus den Händen von Marion Schostag-Grondorf und Britta Büker von der Bezirksregierung Detmold nahm Bürgermeister Christoph Rüther die Rezertifizierungsurkunde entgegen. „Ich freue mich natürlich sehr, dass wir für weitere zehn Jahre als Kurort ausgezeichnet worden sind“, erklärte er im Anschluss. Dies ist der Lohn für jede Menge Arbeit, die er zusammen mit einem jungen Team aus der Kurstadt in die Neubelebung des Kneipp-Konzepts gesteckt hat. Denn: in dem von der Bezirksregierung angeforderten Gutachten wurden zwar „nur“ die Kneipp-Angebote überprüft, die Stadt nahm diesen Anlass jedoch als Startschuss, um ein neues, zeitgemäßes Kur-Programm auf die Beine zu stellen. „Es ist für uns als kleiner Kurort extrem wichtig, dass wir nicht stagnieren, sondern uns stetig weiterentwickeln, um so noch interessanter für unsere Gäste und natürlich auch für die Einheimischen zu werden.“ Lob gab es auch von Marion Schostag-Grondorf von der Bezirksregierung Detmold. „Alle 26 Voraussetzungen, die Bad Wünnenberg erfüllen musste, sind mit diesem hervorragenden Gutachten nachgewiesen worden.“ Daher fiel die Entscheidung der Bezirksregierung klar für die Kurstadt aus, Auflagen wurden nicht gestellt. Bad Wünnenberg bleibt damit das einzige Kneipp-Heilbad in Ostwestfalen-Lippe. Bürgermeister Christoph Rüther unterstrich weiterhin: „Das ist noch lange nicht das Ende der Fahnenstange. Für die Zukunft planen wir mehrere Projekte, um den Kneipp-Kurort Bad Wünnenberg auf die Überholspur zu bringen.“

Neu angeboten werden in Bad Wünnenberg ab sofort Kneipp-Therapien, die auf den Namen „Rendezvous mit Kneipp“ hören. Wie eine klassische Verabredung setzt sich das Programm aus verschiedenen Bestandteilen zusammen. Für den hohen Puls und das Adrenalin sorgen verschiedene Sportangebote wie zum Beispiel Nordic Walking, Xco Walking, Tiger Moves Faszien und das funktionelle Training im Mehrgenerationenpark im Kurpark.

Das Essen ist ebenfalls untrennbar mit einem Rendezvous verbunden. In dem Angebot der Stadt spiegelt es sich zum Beispiel durch Kochkurse und Mahlzeiten nach dem kneippschen Konzept wieder. Und zu guter Letzt will man einer Verabredung zur Ruhe kommen und durchatmen – dafür eignen sich die Entspannungstrainings.

Die Tages- und Wochenangebote sind so zusammengestellt, dass alle fünf Säulen nach Kneipp (Wasser, Ernährung, Heilpflanzen, Bewegung und Lebensführung) abgedeckt werden. So hat man die besten Voraussetzungen geschaffen, um Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen. Kneipp-Therapien dienen nachgewiesener Weise der Prävention und Widerstandsfähigkeit. Das innere Gleichgewicht wird gestärkt und man kann mit den Problemen und dem Stress des Alltags besser umgehen.

Das Kneipp-Team, dass sich aus Badearzt Dr. Thomas Huber, Physiotherapeutin Alexa Schulte sowie den Sportwissenschaftlerinnen Juliane Pietschmann und Sandra Kottkamp zusammensetzt, hat bei der Zusammenstellung des Programms großen Wert darauf gelegt, dass sich die Kurse vom bisherigen Standard abheben. Zum Beispiel wird am Anschluss an die Kräuterwanderung ein Smoothie aus den frisch gepflügten Kräutern gemixt. Ein Angebot, dass man so nicht alle Tage findet.

Aber nicht nur das Kernteam hat sich Kneipp verschrieben, sondern auch die Gastronomie in Bad Wünnenberg zieht mit. So haben das Hotel Tannenhof, das Parkhotel Hegers und der Landgasthof Kaiser Speisen nach Kneipp im Angebot. Dabei handelt es sich nicht um leichte Diatköst, sondern um vollwertige Mahlzeiten. Wer bei Heinz Hegers im Parkhotel Hegers das Pfarrer Sebastian Kneipp-Gericht bestellt, bekommt zum Beispiel gebratenen Saibling mit Emmer-Risotto, pochiertem Bio-Ei und Kresse serviert. Das Hotel Tannenhof hat sich in diesem Sommer einen beheizten Naturpool im hoteleigenen Garten angelegt. Ein Kneipp-Armbecken soll folgen.

„Wir wollen mit unseren neuen Angeboten das etwas angestaubte, alte Bild der Kuren auslöschen und es durch ein neues, modernes ersetzen“, erklärt Bürgermeister Christoph Rüther. Dazu gehört auch, dass die Therapien nicht einer bestimmten Zielgruppe vorbehalten sind, sondern alle Generationen, von Jung bis Alt ansprechen sollen. Das Kneipp-Team stellt auf Wunsch für jeden Interessenten, gerne auch für Gruppen, ein individuelles Programm zusammen, in dem alle fünf Säulen nach Kneipp abgedeckt sind.

Anfragen und Buchungen nimmt die Bad Wünnenberg Touristik entgegen (Tel.: 02953 – 99880, infobad-wuennenberg-touristikde).

Finden
Suche
Suche
Das Kneipp-Gericht das Parkhotels Hegers Bad Wünnenberg
2 / 4