Sprungmarken
Finden
Suche
Suche
Dynamische Navigation einblenden Dynamische Navigation ausblenden
Sie befinden sich hier:
Startseite
Rathaus
Aktuelles
Neues VHS-Programmheft

Neues VHS-Programmheft

Die „VHS vor Ort“ als Volkshochschulverband der sechs Städte und Gemeinden Bad Wünnenberg, Büren, Delbrück, Geseke, Hövelhof, Salzkotten und Bad Wünnenberg präsentiert ihr neues Bildungsangebot für das erste Semester 2018. Exakt 700 Kurse und Veranstaltungen mit einem Gesamtvolumen von 7.383 Unterrichtsstunden füllen das neue 236 Seiten starke Programmheft, welches am gleichen Tag ausgeliefert wurde und ab sofort kostenlos in den Rathäusern, Banken, Sparkassen, vielen Apotheken sowie weiteren Orten des öffentlichen Lebens ausliegt.

Den Umschlag des Programmheftes ziert ein knallgelber Partyballon, der die Zahl „40“ trägt. „Nach langen und ausführlichen Beratungen schlossen sich 1978 die vier Städte Büren, Delbrück, Salzkotten und Wünnenberg zusammen, um eine Verbandsvolkshochschule zu gründen“, erläutert VHS-Leiter Reinhold Schier die Hintergründe für die Wahl des Titelmotivs. Anlässlich dieses Jubiläums habe man sich insbesondere für die Teilnehmenden etwas Besonderes überlegt. „Im Rahmen einer Schnupperwoche vom 22. bis zum 28. Januar haben unsere Teilnehmer die Möglichkeit, kostenlos eine Auswahl von Kursen zu besuchen, die sich über das gesamte Verbandsgebiet erstreckt“, kündigt Schier an. Insbesondere neuen Teilnehmenden möchte die VHS mit diesem Angebot die Möglichkeit geben, einen Teil der Bildungsangebote und ihrer über 250 Kursleitenden unverbindlich und gebührenfrei kennenzulernen. Die knapp 20 Kurse der Schnupperwoche erstrecken sich über nahezu alle sieben Fachbereiche, die VHS-Klassiker Sprachen und EDV sind am häufigsten vertreten. Allen Angeboten gemein ist, dass sie die Bezeichnung „40 Jahre VHS:“ im Titel tragen. „Aufmerksames Stöbern im neuen Heft sei also angesagt“, ergänzt Schier augenzwinkernd.

Dass sich das Blättern und aufmerksame Lesen lohnt, davon sind der VHS-Leiter und sein Team überzeugt. Mit Recht, denn auch mit nunmehr 40 Jahren kommt die alte Dame VHS keineswegs altersmüde oder gar verstaubt daher. Fast 160 vollständig neue Angebote – und damit mehr als 20 Prozent der Kurse und Veranstaltungen – warten darauf, erstmals von Teilnehmern besucht zu werden.

Ebenfalls Premiere feiern sogenannte „Live-Webinare“, die eine Teilnahme per Internet vom heimischen Schreibtisch oder Sofa aus ermöglichen. Damit die Teilnehmer angesichts der Online-Angebote keinesfalls zu Couch-Potatoes verkommen bietet die VHS auch Anfang 2018 umfangreiche und vielfältige Möglichkeiten, Neujahrsvorsätze im Rahmen der Kurse zu Gesundheit und Fitness in die Tat umzusetzen. Das Spektrum reicht von Kursen der Wirbelsäulen- oder Schongymnastik, über Pilates, Yoga, Qigong oder Tai Chi bis hin zu Body-Fitness, Step Aerobic, ZUMBA® oder BOKWA®. Erstmals ist auch ein mehrtägiges Yoga-Wochenende im Angebot.

In Veranstaltungen zu Recht, Finanzen und Vorsorge informieren Fachleute beispielsweise über Altersvorsorge, Absicherung bei Berufsunfähigkeit, finanzielle Intelligenz sowie den Umgang mit dem digitalen Nachlass Verstorbener. Eine Vortragsreihe rund um das Thema Energieversorgung, die sich mit Energie-, Heiz- und Dämmkonzepten sowie dem Bau und der Planung von Immobilien widmet wird in diesem Semester um Exkursionen zu energetisch und ökologisch interessanten Bauobjekten und Projekten in der Region ergänzt.

Anlässlich der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland plant die VHS einen Veranstaltungs-Hattrick: Studienfahrten führen zur Ausstellung „Mein Verein“ ins Haus der Geschichte nach Bonn und zur Stadionführung „Abseits ist, wenn der Schiedsrichter pfeift“ ins RheinEnergieStadion Köln mit Schiedsrichter-Legende Walter Eschweiler sowie zum DFB-Museum nach Dortmund mit anschließender Besichtigung des SportCentrums Kamen-Kaiserau. Letztere Fahrt wird begleitet von DFB-Insider Manfred Schnieders. Den dritten Volltreffer plant die VHS mit der Autorenlesung „Wenn Fußball Schule macht“ von Ex-Fußballprofi und -Nationalspieler Knut Reinhardt in Kooperation mit der Stadthalle Delbrück.

Unter dem Motto „vhs4you“ (engl. VHS für dich) haben Teilnehmende im Bereich der EDV ab sofort die Möglichkeit, Einzelunterricht zu buchen und sich von einem erfahrenen Kursleiter Fragen zur Handhabung des PCs, Notebooks, Tablets oder Smartphones beantworten zu lassen. Die klassischen und bewährten Computer-Kurse der VHS vermitteln Kenntnisse im Tastschreiben, im grundlegenden Umgang mit dem PC sowie in den gängigen Office-Anwendungen. Durch Investitionen der VHS-Verbandsstädte sei man an vielen Standorten in der Lage, auch aktuellste Anwendungen zu schulen, freut sich Markus Krick. Schulungen zu innovativen Anwendungen wie dem Bildbearbeitungsprogramm „Affinity Photo“ oder dem Smart Home mit „Amazon Echo“ oder „Google home“ zeigen, wie sehr der Bildungseinrichtung die Aktualität der Themen gerade im EDV-Bereich am Herzen liegt.

Zu den 75 Sprachkursen des ersten Semesters 2018 gehören neben den VHS-Klassikern Deutsch, Englisch, Spanisch, Italienisch und Französisch auch Portugiesisch, Niederländisch und Arabisch. Unterschiedliche Formate – vom Schnupperabend über den Wochenend-Crashkurs bis zum mehrwöchigen Tages- oder Abendkurs – bieten nahezu für jeden eine passende Möglichkeit der Teilnahme.

Anmeldung

Die Anmeldung zu allen Kursen und Veranstaltungen ist ab Donnerstag, 11. Januar 2018 sowohl online unter www.vhs-vor-ort.de als auch im Rathaus der Stadt Bad Wünnenberg möglich (siehe Kontakt rechts.)

Aktuelle Informationen zur VHS finden sich ferner auf der Facebook-Seite der Bildungseinrichtung unter www.facebook.com/vhsvorort.

Finden
Suche
Suche