Sprungmarken
Finden
Suche
Suche
Dynamische Navigation einblenden Dynamische Navigation ausblenden
Sie befinden sich hier:
Startseite
Rathaus
Aktuelles
Neuregelung der Sperrgut- und Elektromüllabholung

Neuregelung der Sperrgut- und Elektromüllabholung

Ab Januar 2017 wird die Sperrgutabholung durch die Stadt Bad Wünnenberg neu geregelt und für die Bürger vereinfacht. Die Postkarten, über die die Sperrgut-Abholung bisher angemeldet wurde, werden abgeschafft. Ab Januar haben die Bürger zwei Möglichkeiten, ihren Bedarf anzumelden. Dies geht zum einen telefonisch oder persönlich im Bürgerbüro und in der Finanzabteilung der Stadtverwaltung, zum anderen ab 2017 über ein Online-Formular auf der städtischen Homepage. Mit der Anmeldung wird eine Gebühr in Höhe von 55 Euro fällig. Diese sind unter dem KZ: 9995001, auf das Konto bei der VB Brilon-Büren-Salzkotten (DE35 4726 1603 0330 0754 00) zu überweisen. Erst nach Zahlungseingang wird das Unternehmen Stratmann beauftragt, das Sperrgut abzuholen.

Eine Änderung gibt es zudem im Abholrhythmus. Bad Wünnenberg wird nicht mehr jeden Dienstag angefahren, sondern nach Bedarf. Die Termine teilt die Firma Stratmann den Bürgern entweder per E-Mail oder Postkarte mit.

Abgefahren wird Sperrmüll bis zu einer Menge von 2,5 m³. Es werden nur Sperrstücke aus Haushalten mitgenommen, dazu zählen Möbel, Matratzen, Sprungfederrahmen usw. Nicht abgeholt werden Baum- und Strauchschnitt, Kartonagen, Plastiksäcke, Bauschutt jeglicher Art sowie Gewerbemüll.

Kühl- und Groß-Elektrogeräte werden kostenlos direkt beim Bürger abholt. Die Anmeldung kann ebenfalls persönlich bzw. telefonisch in der Stadtverwaltung oder über das Formular auf der Homepage erfolgen. Elektrokleingeräte können nur im Verbindung mit einem Elektrogroßgerät oder Kühlgerät abgeholt werden.

Die Kontaktdaten: Bürgerbüro (Zimmer Nr. 1/2; Telefonnr. 02953/709-33 und -37) und Finanzabteilung (Zimmer Nr. 22/23; Telefonnr. 02953/709-27 und -18) der Stadtverwaltung (Poststr. 15, Fürstenberg).

Finden
Suche
Suche