Sprungmarken
Finden
Suche
Suche
Dynamische Navigation einblenden Dynamische Navigation ausblenden
Sie befinden sich hier:
Startseite
Rathaus
Heiraten
Heiraten im Wehrturm

Heiraten im Wehrturm

Wehrturm

Jubiläum an historischer Stätte

Seit Oktober 2014 steht der Wehrturm in der Bad Wünnenberger Oberstadt für standesamtliche Trauungen zur Verfügung. Das weithin sichtbare Wahrzeichen der Oberstadt des Kurortes wurde im Jahre 2000 auf Initiative und unter maßgeblicher Mitwirkung des Heimatvereins auf den noch vorhandenen Fundamenten des alten Turms wieder aufgebaut. Der Turm war ein Teil der Stadtmauer, die die kleine Titularstadt im Mittelalter vor Angreifern schützen sollte. Der Feind kam aber auch von innen. Zwischen 1430 und 1725 brannte die Stadt immer wieder ab. Nach diesem letzten verheerenden Brand wurde beschlossen die Hälfte der Häuser nicht mehr auf dem Berg sondern unten im so genannten Bruch, der heutigen Unterstadt, aufzubauen. Für diese Häuser wurde Baumaterial benötigt, das durch den Abriss der Wehranlagen zur Verfügung gestellt wurde. Die Reste der Stadtmauer wurden dann im Laufe der Zeit überwuchert und verfielen immer mehr. In den Jahren vor dem Wiederaufbau schloss sich der Kreis für die Steine. Sie wurden beim Abbruch alter Häuser in der Unterstadt jahrelang gesammelt um dann an ihren Ursprungsort zurückzukehren.

Zehn Jahre stand der Turm nach dem Wiederaufbau ohne eine richtige Funktion zwischen Friedhof und Pfarrkirche. Das änderte sich im Herbst 2014. Von Mitgliedern des Heimatvereins wurde das Turmzimmer unter dem tonnenschweren Eichendachstuhl für Trauungen hergerichtet. Im Oktober des gleichen Jahres konnte dann das erste Paar standesamtlich getraut werden. Seither erfreut sich diese Möglichkeit sich das JA-Wort zu geben, auch weit über die Stadtgrenzen hinaus, wachsender Beliebtheit. Durch geschickte Raumnutzung ist es dort möglich die Trauungszeremonie im Beisein von bis zu 30 Personen durzuführen. Viele Paare schätzen das besondere Ambiente des Trauzimmers, so gab sich im Sommer zum 25. Mal ein Brautpaar im Wehrturm das Eheversprechen.

Heiratswillige Paare können sich den Turm gerne völlig unverbindlich ansehen wenn am 1. Sonntag des Monats auch der historische Speicher für die Allgemeinheit geöffnet ist. Mitglieder des Heimatvereins stehen dann gerne für die Beantwortung organisatorischer Fragen zur Verfügung. Den offiziellen Teil der Hochzeitsvorbereitungen besprechen die Brautleute dann während der Öffnungszeiten des Standesamtes in der Poststraße in Fürstenberg. Außerhalb der normalen Turmöffnung kann auch eine spontane Besichtigung unter folgender Telefonnummer organisiert werden (Telefon: 0176/22732535). Gerne beantworten die Mitglieder des Heimatvereins aber auch Anfragen per Mail unter heimatvereinwbgwebde

Hinweis zu Trauungen im Wehrturm

Eine zusätzliche Gebühr von 105,00 € ist zu entrichten.
Finden
Suche
Suche
Sekundärnavigation