Sprungmarken
Finden
Suche
Suche
Dynamische Navigation einblenden Dynamische Navigation ausblenden
Sie befinden sich hier:
Startseite
Rathaus
Aktuelles
Entsorgung von durch Schädlinge befallenen Buchsbäumen

Entsorgung von durch Schädlinge befallenen Buchsbäumen

Artikel vom 05.09.2019

Die Büchsbaumzünsler verschonen auch die Stadt Bad Wünnenberg, sowie den gesamten Kreis Paderborn nicht. Zum Leidwesen von Hobby- und Kleingärtnern zerfrisst der Schädling die Pflanzen, sodass diese nur in den wenigsten Fällen noch zu retten sind und entsorgt werden müssen.

Der Abfallentsorgungsbetrieb Kreis Paderborn (A.V.E.) teilt mit, dass die Bäume und Sträucher unter diesen Umständen fachgerecht behandelt und entsorgt werden müssen. Um die Weiterverbreitung der Schädlinge zu verhindern hat die A.V.E folgende Ratschläge zusammengestellt, die unbedingt eingehalten werden sollten.

Größere Buchsbaummengen, die zum Entsorgungszentrum „Alte Schanze“ in Paderborn-Elsen angeliefert werden, müssen fest verschlossen in Säcken verpackt sein. Sie werden dann als Restmüll fachgerecht entsorgt, es gelten aber weiterhin die gültigen Grünabfallgebühren.

Kleinere Mengen können in der heimischen Restmülltonne entsorgt werden, müssen dazu aber auch in Plastiktüten verpackt und sicher verschlossen sein. Durch diese Vorsichtsmaßnahmen wird die Verbreitung von Eiern und Larven möglichst gering gehalten.

Die städtischen Bauhöfe und die Recyclinghöfe im Kreis Paderborn, so auch der Bauhof an er Kläranlage „Auf dem Rügge“ in Bad Wünnenberg, können die befallenen Buchsbäume aus Sicherheitsgründen nicht annehmen. Auch die Entsorgung im heimischen Komposthaufen ist nicht gestattet, da die  erforderlichen Temperaturen für die sofortige Abtötung der Eier und Raupen nicht erreicht wird.

Bei Fragen steht der A.V.E Ihnen auch telefonisch unter der Nummer 05251/1812 - 21/- 24 zur Verfügung.

Finden
Suche
Suche
Bad Wünnenberg
1 / 1