Sprungmarken
Finden
Suche
Suche
Dynamische Navigation einblenden Dynamische Navigation ausblenden
Sie befinden sich hier:
Startseite
Rathaus
Verschiedenes
Bad Wünnenberg naturnah

Bad Wünnenberg naturnah

Bad Wünnenberg ist nicht nur traumhaft gelegen und punktet mit einer einzigartigen Natur. Die Stadt Bad Wünnenberg, die Bad Wünnenberg Touristik GmbH sowie der Zweckverband Bevorzugtes Erholungsgebiet Bad Wünnenberg/Büren haben es sich auf die Fahne geschrieben, naturnah zu agieren. Dazu zählen verschiedene Projekte:

Vorträge: Naturnahe Gartengestaltung

  1. Vortrag – Grundlagen der naturnahen Gartengestaltung (19.02.2020, 18 Uhr, Aatalhaus Bad Wünnenberg)
  2. Vortrag – Pflanzen im naturnahen Garten (11.03.2020, 18 Uhr, Aatalhaus Bad Wünnenberg)
  3. Vortrag - Naturnahe Gartengestaltung für Tiere (22.04.2020, 18 Uhr, Aatalhaus Bad Wünnenberg)

Im Rahmen der Aktion „Bad Wünnenberg – naturnah“ bietet die Bad Wünnenberg Touristik GmbH gemeinsam mit Carolin Schepers vom Zweckverband Bevorzugtes Erholungsgebiet Bad Wünnenberg/Büren diese interessante Vortragreihe zum Thema „Naturgarten“ an. Carolin Schepers ist Umweltplanerin und experimentiert leidenschaftlich gerne im eignen Garten. Bereits im Frühjahr gab Carolin Schepers eine Einführung in Naturnahe Gärten und informierte sowohl über die Flora und Fauna, als auch über die verschiedenen Elemente der naturnahen Gartengestaltung.

  1. Vortag – Grundlagen der naturnahen Gartengestaltung

Im kommenden Vortrag werden zuerst die Grundlagen des naturnahen Gärtnerns, sowie die praktische Umsetzung erklärt. Hiernach geht Frau Schepers auf die einzelnen Elemente ein, wie beispielsweise Funktion und Bau einer Trockensteinmauer oder eines Gartenteichs. Ausklingen wird der Vortrag mit weiterführenden Informationen und praktischen Tipps.

  1. Vortag – Pflanzen im naturnahen Garten

Im kommenden Vortrag werden heimische und naturgarten-taugliche Pflanzen vorgestellt. Carolin Schepers geht hierbei nicht nur auf den Wuchs ein, sondern stellt auch Pflanzenbeispiele und Pflanzenkombinationen vor. Ausklingen wird der Vortrag mit weiterführenden Informationen und praktischen Tipps.

  1. Vortag – Naturnahe Gartengestaltung für Tiere

Im kommenden Vortrag wird die naturnahe Gartengestaltung für Tiere vorgestellt. Carolin Schepers geht hierfür auf einige heimischen Arten ein und wie diese im eigenen Garten unterstützt werden können. Ausklingen wird der Vortrag mit weiterführenden Informationen und praktischen Tipps.

 

Die Vortragsreihe soll vor allem die „Hobby-Naturgärtner von Morgen“ ansprechen. Gemeint sind all diejenigen, die gerne im eigenen Garten etwas für die Natur machen möchten, aber nicht genau wissen, wie sie anfangen sollen. Willkommen sind aber auch Gartenbesitzer, die ihren Garten pflegeleichter gestalten möchten.

Ziel der Veranstaltungen ist, das Umweltbewusstsein und die Artenvielfalt in der Region gemeinsam zu steigern und aufzuzeigen, wie man schon mit einfachen, kleinen Mitteln seinen Beitrag für den Umweltschutz beisteuern kann.

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung bei der Bad Wünnenberg Touristik GmbH ist erwünscht, Tel: 02953/99880, E-Mail: infobad-wuennenberg-touristikde.

Naturnahe Kolumne

Der Zweckverband Erholungsgebiet Bad Wünnenberg Büren verfasst einmal im Monat eine Kolumne, die in der Stadtzeitung "Sintfeld Bote" erscheint.

Verschiedene Themen rund um die Umwelt und den Umweltschutz werden behandelt. In der Reihe "Naturgarten" werden praktische Tipps gegeben, wie jedermann seinen Garten in einen solchen "Naturgarten" umwandeln kann.

Städtischer Bauhof arbeitet ohne chemische Pflanzenschutzmittel

Der städtische Bauhof der Stadt Bad Wünnenberg verzichtet auf versiegelten (dazu zählen z.B. Schulhöfe, Aschebahnen, Sportplätze, Friedhöfe und sämtliche Pflasterflächen)sowie auf unversiegelten Flächen komplett auf den Einsatz von Glyphosat und anderen chemischen Pflanzenschutzmitteln.

Alternativen sind für uns die thermische sowie mechanische Unkrautbekämpfung. Beide Verfahren werden bereits seit längerem bei uns eingesetzt. Der Personaleinsatz steigt dadurch zwar an, die Umweltfreundlichkeit steht für uns jedoch im Vordergrund.

Finden
Suche
Suche