Sprungmarken
Finden
Suche
Suche
Dynamische Navigation einblenden Dynamische Navigation ausblenden
Sie befinden sich hier:
Startseite
Rathaus
Aktuelles
Haushaltsplan 2022

Haushaltsplan 2022

Artikel vom 11.11.2021

________________________________________________________________________________

________________________________________________________________________________

Planungen für die Zukunft – Haushalt 2022

Für das Haushaltsjahr 2022 der Stadt Bad Wünnenberg stehen viele Planungen und Projekte an, um die Stadt bestmöglich für die Zukunft aufzustellen.

Im vorgelegten Haushaltsplan ist für die Stadt ein ausgewiesenes Defizit von 2,4 Millionen Euro eingeplant. Das hohe Defizit liegt unter anderem an der erhöhten Kreisumlage, die im Vergleich zum letzten Jahr um rund 600.000 Euro gestiegen ist und am Wegfall der Erstattung des Solidarbeitrags mit rund einer Millionen Euro. Das geplante Defizit wird durch die Rücklagen der Stadt Bad Wünnenberg gedeckt.

Bad Wünnenberg ist eine Familienstadt sowie ein Wirtschafts- und Tourismusstandort. Deswegen wird auch in all diesen Bereichen Geld in die Hand genommen. „Die Investitionen sind für die positive Weiterentwicklung unserer Stadt nötig und sinnvoll“, erklärt Bürgermeister Christian Carl.

 

Familien

Die Stadt will in weitere Kindergartenplätze investieren. Dazu sollen die vorhandenen Räumlichkeiten erweitert und neue Kindergärten gebaut werden. Auch die Zahl der Ganztagsbetreuungsplätze in den Grundschulen muss bis spätestens 2026 aufgestockt werden. Dafür wurden bereits jetzt Gelder eingeplant, um Kapazitäten zu schaffen. Ein weiterer Kostenpunkt ist die Erstellung eines integrierten Stadtentwicklungskonzeptes für die Ortsteile Bad Wünnenberg und Fürstenberg bis 2024. Das Konzept umfasst unter anderem die Gestaltung der Unterstadt. Für die anderen Ortsteile der Stadt besteht die Möglichkeit, Mittel über das Programm „Dorferneuerung“ zu bekommen.

 

Wirtschaft

„Bad Wünnenberg hat eine starke heimische Wirtschaft“, so Carl stolz. Trotz der Pandemie sind die Gewerbesteuererträge kaum eingebrochen und bleiben auf einem hohen Niveau. Die steigenden Ertragsprognosen bis zum Jahr 2025 sprechen ebenfalls für die Stabilität der Wirtschaft.

Um den Wirtschaftsstandort noch weiter auszubauen und zu stärken, wird der Bereich Wirtschaftsförderung neu aufgestellt. Es wird in Zukunft einen Ansprechpartner oder eine Ansprechpartnerin für die Belange der Gewerbetreibenden und alle Fragen rund um den Wirtschaftsstandort geben. Dadurch soll die Zusammenarbeit zwischen den Unternehmen und der Verwaltung weiter intensiviert werden.

 

Tourismus

Als Kneipp-Heilbad ist Bad Wünnenberg ein Gesundheits- und Tourismusstandort. In diesem Bereich soll mit der Erarbeitung eines Konzeptes eine Neuausrichtung stattfinden und somit zukunftsfähige Planungen für den Tourismusbereich entstehen. Das neue „KuGA“ wird dabei eine entscheidende Rolle spielen.

Neben diesen erläuterten Ausgaben für das Haushaltjahr 2022 werden noch weitere Investitionen im Bereich Klimaschutz, neue Mobilität, Straßen und mit der Modernisierung des Aatalstadions auch im Bereich Sport getätigt. Bürgermeister Carl sieht die Investitionen als notwendige Schritte für die Zukunft der Stadt Bad Wünnenberg.

Finden
Suche
Suche