Sprungmarken
Finden
Suche
Suche
Dynamische Navigation einblenden Dynamische Navigation ausblenden
Sie befinden sich hier:
Startseite
Rathaus
Aktuelles
Bad Wünnenberger Naturfreunde haben sich fleißig bewegt

Bad Wünnenberger Naturfreunde haben sich fleißig bewegt

Artikel vom 12.05.2021

Aktion der Richard-Hesse-Stiftung bereitet den Boden für den Wald der Zukunft

Diese Premiere ist ein nachhaltiger Erfolg: Die Richard-Hesse-Stiftung hatte gemeinsam mit der Stadt Bad Wünnenberg die Bürgerinnen und Bürger dazu aufgerufen, innerhalb von sechs Wochen joggend, wandernd oder radfahrend insgesamt 150.000 km zurückzulegen. Als Belohnung hatte die Stiftung die Pflanzung von mindestens 10.000 Bäumen im Bereich Hassel und am Mühlenberg in Bad Wünnenberg in Aussicht gestellt.

Binnen vier Wochen – und damit weitaus schneller, als erforderlich – sammelten über 1500 Bewegungsbegeisterte unter dem Motto „Bad Wünnenberger Naturfreunde bewegen sich“ die erforderlichen Kilometer und dokumentierten dies mit der App „Teamfit“.

„Diese Resonanz hat uns mächtig beeindruckt“, wertet der Initiator Richard Hesse die Aktion als „vollen Erfolg“. Im Rahmen eines Ortstermins zog er jetzt mit den maßgeblichen Unterstützern ein positives Fazit der Bewegungsaktion.

„Hier hat sich einmal mehr der Zusammenhalt innerhalb unserer Stadt gezeigt“, lobte Bürgermeister Christian Carl das sportliche Engagement der Aktiven. „Vereine und Institutionen aber auch unsere Kindergärten haben ihren Teil dazu beigetragen, dass der Wald in Bad Wünnenberg eine Zukunft hat.“

Hans-Norbert Blome, Mitarbeiter der Techniker Krankenkasse, die Gesundheitspartnerin der Aktion ist, hat selbst vor Ort erlebt, „wie die Menschen voller Freude gewandert, gejoggt und mit dem Rad gefahren sind und dabei auch etwas für ihre Gesundheit getan haben.“ Er geht davon aus, dass die Menschen auch weiterhin sportlich aktiv sein werden und durch das Projekt Lust auf Bewegung bekommen haben.

Unterstützt wurde die Aktion von zahlreichen Sponsoren, darunter die Heil- und Mineralquellen Germete GmbH mit der Marke „Warburger Waldquell. So schmeckt Natur.“ Olaf Eickelmeier, Leitung Marketing bei der Heil- und Mineralquellen Germete GmbH, freut sich ebenfalls über den großen Zuspruch der Aktion: „In unserem Unternehmen liegt der Fokus auf Nachhaltigkeit und Regionalität. Wir müssen stets den Blick auf nachfolgende Generationen richten und das ist mit dem Engagement der Naturfreunde deutlich gegeben.“

Als weiterere Kooperationspartner waren Radio Hochstift und Westenergie mit im Boot.

Nachdem nun die ersten Bäume gepflanzt wurden, werden in Kürze während einer Sitzung des Familien-, Jugend-, Sport- und Kulturausschusses der Stadt Bad Wünnenberg die Teilnehmenden mit den besten Leistungen geehrt.

Im Herbst folgt dann eine öffentliche Pflanzaktion.

Und bereits jetzt laufen Planungen für eine Fortführung des Projektes. „Wir wollen die Motivation der Menschen in Bad Wünnenberg nutzen, um 2022 mithilfe vieler Unterstützer eine Zweitauflage der Naturfreunde-Aktion durchzuführen“; blickt Richard Hesse in die Zukunft und sieht angesichts zahlreicher entwaldeter Flächen in der Region noch eine Menge Potenzial für die Aufforstung: „Es ist doch eine schöne Perspektive, wenn Menschen in zwanzig Jahren am Mühlenberg spazieren gehen und dann sagen können: ‚Ich habe daran mitgewirkt, dass hier wieder Bäume wachsen!‘.“

 

Finden
Suche
Suche
Blicken auf die erfolgreiche Aktion „Bad Wünnenberger Naturfreunde bewegen sich“ zurück (v. l.): Christoph Wittler (Ständiger Vertreter des Bürgermeisters und Leiter des Hauptamtes Bad Wünnenberg), Christian Carl (Bürgermeister Bad Wünnenberg), Olaf Eickelmeier (Leitung Marketing, Heil- und Mineralquellen Germete GmbH), Hans-Norbert Blome (Techniker Krankenkasse), Matthias Ebnet (Leiter Marktkauf Büren) und Richard Hesse (Richard-Hesse-Stiftung). Heiko Appelbaum
1 / 1