Sprungmarken
Finden
Suche
Suche
Dynamische Navigation einblenden Dynamische Navigation ausblenden
Sie befinden sich hier:
Startseite
Rathaus
Aktuelles
Natur, Heimat und Kultur bewahren: Stadt Bad Wünnenberg tritt NRW-Stiftung bei

Natur, Heimat und Kultur bewahren: Stadt Bad Wünnenberg tritt NRW-Stiftung bei

Artikel vom 08.10.2021

Bad Wünnenberg. Die Stadt Bad Wünnenberg ist nun Mitglied im Förderverein der NRW-Stiftung. Marianne Thomann-Stahl, Mitglied des Vorstands der NRW-Stiftung und ehemalige Regierungspräsidentin von Detmold, überreichte bei einem Besuch im Stadtgebiet die Mitgliedsurkunde an Bürgermeister Christian Carl.

Die Kosten für die Mitgliedschaft betragen ½ Cent pro Einwohnerin und Einwohner – mehr ein symbolischer Betrag. „Wir wollen zeigen: Wir unterstützen unsere Heimat“, so Carl. Mit dem Beitritt setzt die Stadt ein Zeichen, die Natur, Heimat und Kultur in NRW zu bewahren.

 

Diesen Dreiklang - Natur, Heimat und Kultur- hat sich die Stiftung NRW auf die Fahne geschrieben und unterstützt seit 1986 das ehrenamtlich-bürgerschaftliche Engagement zum Erhalt von Landschaften, Denkmälern und Kulturgütern in NRW. Rund 10 Millionen Euro stellt die Stiftung für Projekte, die in diese Themenbereiche fallen und für die allgemeine Öffentlichkeit bestimmt sind, jährlich zur Verfügung. Beispielsweise wurde durch die Stiftung die Renovierung des „Alten Gericht“ in Fürstenberg unterstützt, da der Kreis Paderborn bereits viele Jahre Mitglied im Förderverein ist.

Die Übergabe der Urkunde fand auf dem Scheunenmarkt der Kulturscheune 1a statt, die sich der NRW-Stiftung als mögliches Förderprojekt präsentierte.

Finden
Suche
Suche
Bürgermeister Christian Carl bekommt die Beitritts-Urkunde für die Stadt Bad Wünnenberg von Marianne Thomann-Stahl (Vorstand NRW-Stiftung) überreicht. Bad Wünnenberg
1 / 2