Sprungmarken
Finden
Suche
Suche
Dynamische Navigation einblenden Dynamische Navigation ausblenden
Sie befinden sich hier:
Startseite
Rathaus
Aktuelles
Wanderbares Wünnenberg – Kur-Heilbad eröffnet neue Wanderwege

Wanderbares Wünnenberg – Kur-Heilbad eröffnet neue Wanderwege

Artikel vom 11.04.2022

Mit einer rund 8 Kilometer langen Wanderung durch das Naturerlebnis Aatal und Umgebung startete die Bad Wünnenberg Touristik GmbH nicht nur in die Wandersaison 2022, sondern gab auch noch das neue Wanderwegenetz frei. 85 Bürgerinnen und Bürger sowie Gäste aus Nah und Fern begleiteten Bürgermeister Christian Carl bei der Wanderung und der Vorstellung des neuen Wandernetzes. Bei Bratwurst und kühlen Getränken konnten sich alle Wanderinnen und Wanderer im Anschluss bei einem gemütlichen Ausklang am Aatalhaus stärken.

Seit der Förderbewilligung im November 2019 wurden insgesamt 28 Wanderwege neu markiert. Dabei galt der Grundsatz: Qualität vor Quantität. Entstanden sind 14 Bad Wünnenberger Wanderschleifen. Zu entdecken gibt es sowohl kurze Strecken, Halb- sowie auch Ganztagestouren. Rund 300 Kilometer wanderbare Strecke führen durch das gesamte Stadtgebiet und alle Ortsteile. Dabei trägt jeder Rundweg einen eigenen Namen und beginnt mit einer Infotafel, die alle nützlichen Details zur Wanderung zeigt. „Die Überarbeitung der Wanderwege war ein riesiges und arbeitsintensives Projekt. Es mussten einige Räder ineinandergreifen, aber es sind tolle Wege für ein wanderbares Bad Wünnenberg entstanden“, erklärt Meike Lippegaus von der Touristik GmbH Bad Wünnenberg.

Ein besonderes Highlight stellen die Kneipp-Wege dar. Diese wurden mit Kneipp-Erlebnisstationen ausgestattet, um so die Gesundheitslehre des Sebastian Kneipp im Kneipp-Heilbad Bad Wünnenberg für alle erlebbar zu machen. „Kneipp findet besonders in der heutigen Zeit auch wieder seine Bedeutung. Das Interesse an Heilkräutern und die Herstellung von beispielsweise eigenen Tee’s wächst ständig“, weiß Carolin Schepers, Geschäftsführerin des Zweckverband Erholungsgebiet Bad Wünnenberg/ Büren. Die Aktivtafeln wurden unter anderem gemeinsam mit dem ProjectPartner Kleeschulte aus Büren gestaltet.

Damit die Qualität und die Pflege der Wanderwege dauerhaft gewährleistet ist, wurden insgesamt 15 Ehrenamtliche zu Wegemarkierern geschult und „Wegepatenschaften“ vereinbart. „Wir wollen, dass die Wege unsere schöne Region optimal präsentieren, dazu sind diese Patenschaften und der Einsatz der lokalen Vereine und der Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler vor Ort enorm wichtig“, so Bürgermeister Christian Carl. „Bewegung in der Natur trägt nicht nur zur Gesundheit bei, sondern reduziert auch Stress und macht glücklich. Mit unseren Strecken sprechen wir alle Leistungsniveaus von Wander-Neulingen bis hin zu Wander-Profis an. Und zusätzlich gibt es auf vielen Strecken Tafeln und Attraktionen für Kinder“, ergänzt Lippegaus. „Es ist wichtig, dass wir den Menschen die Natur vor der eignen Haustür zugänglich machen“, lobt Schepers die naturnahen Wegstrecken.

Das Projekt „Wir erleben Natur – Wandern in Bad Wünnenberg“ wurde zu 65 Prozent über LEADER-Fördermittel finanziert, den Rest steuerte der Projektträger bei. Als Projektträger steht der Zweckverband Bevorzugtes Erholungsgebiet Bad Wünnenberg/ Büren. Um dieses Projekt zu eröffnen kam auch die stellvertretende Landrätin des Kreises Paderborn Verena Haese und der Dezernatsleiter der Bezirksregierung Konstantin Plümer auf einen Besuch in Bad Wünnenberg vorbei.

Die neue Wanderbroschüre kann hier heruntergeladen werden oder ist bei der Touristik im KuGA (Im Aatal 1) erhältlich.

Finden
Suche
Suche
Der Projekttitel „Wir erleben Natur“ galt natürlich auch bei der Eröffnungswanderung. Die Wanderführer leiteten die Gruppe vorbei an malerischen Naturkulissen. Bad Wünnenberg
3 / 3