Sprungmarken
Finden
Suche
Suche
Dynamische Navigation einblenden Dynamische Navigation ausblenden
Sie befinden sich hier:
Startseite
Wirtschaft
Informationen für Unternehmer

Informationen für Unternehmer

Regelmäßig erhält die Stadt Bad Wünnenberg Informatioen zu neuen Broschüren, Fortbildungsangeboten etc. von verschiedenen Einrichtungen wie beispielsweise dem Kreis Paderborn und der OstWestfalenLippe GmbH.

An dieser Stelle werden wir Sie zukünftig darüber informieren.

_____________________________________________________________________________

Arbeitsmarktintegration

Die Integration von Arbeitskräften, vor allem von neu Zugewanderten, ist ein Arbeitsfeld der städtischen Mitarbeiterin Sandra Hesse. Sie steht den Unternehmen aus dem Stadtgebiet gerne für Gespräche, Fragen und Anregungen zur Verfügung.

Tätigkeitsbereich:

  • Vernetzung zu den ortsansässigen Unternehmen
  • Beratung bei rechtlichen Fragen zur Einstellung von Asylbewerbern, Geduldeten und geflüchteten Menschen mit Aufenthaltserlaubnis
  • Beratung hinsichtlich finanzieller Unterstützung bei der Einstellung von geflüchteten Menschen
  • Vermittlung zum Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit, der Handwerkskammer etc.
  • Begleitung bei Bewerbungs- und Einstellungsgesprächen
  • Vermittlung in Ausbildungsverhältnisse und Einstiegsqualifizierungen
  • Beratung der Unternehmen und der Auszubildenden über EQ und EQ Plus
  • Beratung  und Unterstützung  bei der Beantragung von ausbildungsbegleitenden Hilfen
  • Unterstützung bei der Suche nach Nachhilfemöglichkeiten in Bad Wünnenberg
  • Unterstützung bei der Beantragung von Fahrtkostenübernahme und Ausbildungsbeihilfe
  • Vermittlung in Praktika
  • Zusammenarbeit mit dem Ausbildungsakquisiteur Herrn Stratmann in Bad Wünnenberg
  • Vermittlung zu Beratungsstellen für die Anerkennung von Schul-, Studien- und Berufsabschlüssen

Kontakt zu Sandra Hesse:

Poststraße 15
33181 Bad Wünnenberg
Tel.: 02953 / 709-19
E-Mail: sandra.hessebad-wuennenbergde

________________________________________________________________________________

Erlebniseinkauf: Digital vor Ort

Der stationäre Einzelhandel steht vor großen Herausforderungen. Insbesondere durch den Online-Handel wird der Einkauf zunehmend ins World Wide Web verlagert. Mittels des Projekts „Erlebniseinkauf – Digital vor Ort“ sollen Händler aktiv in ihrem Veränderungsprozess unterstützt werden.

Workshops, Schulungen und Individualberatungen ermöglichen den Händlern im Kreis Paderborn, neue und auf den veränderten Bedarf angepasste Verkaufskonzepte zu entwickeln. Dabei sollen Themen wie die Bedienung unterschiedlicher Verkaufskanäle, der Erlebniseinkauf und die Entwicklung neuer Servicekonzepte eng miteinander verzahnt werden. Anhand von Praxisbeispielen aus der Region werden mögliche Lösungsansätze aufgezeigt.

Durch die enge Zusammenarbeit der Händler untereinander entsteht ein Netzwerk, das den Akteuren im Handel ermöglicht, sich den Herausforderungen am Markt zu stellen und langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben.

Es handelt sich um ein gemeinsames Projekt der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld, Zweigstelle Paderborn + Höxter, der Städte Bad Wünnenberg, Bad Lippspringe, Büren, Delbrück, Salzkotten, des Kreises Paderborn, des InnoZent OWL e.V. und des Handelsverbands Nordrhein-Westfalen - Ostwestfalen-Lippe.

________________________________________________________________________________

Teilhabechancengesetz

Der Bundestag hat im vergangenen November das sogenannte "Teilhabechancengesetz" beschlossen. Dieses umfasst zwei Förderinstrumente für Menschen, die schon sehr lange arbeitslos sind und denen dadurch wieder eine Perspektive auf dem Arbeitsmarkt eröffnet werden soll.

Kernelemente des "Teilhabechancengesetzes" sollen die "Teilhabe am Arbeitsmarkt" und die "Eingliederung von Langzeitarbeitlosen" durch die Förderung von sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnissen sein.

Gefördert wird unter anderem durch einen Zuschuss zum Arbeitsentgelt in den ersten beiden Jahren in Höhe von 100 % des jeweiligen gesetzlichen Mindestlohns/Höhe des Tariflohns bei Tarifbindung; für erforderliche Weiterbildungen kann der Arbeitgeber Zuschüsse zu den Weiterbildungskosten von insgesamt bis zu 3.000 Euro je Förderfall erhalten.

Kontakt zum Jobcenter Kreis Paderborn:
Frau Meiwes-Klee, Tel.: 05251 / 54 09 201
Herr Kahl, Tel.: 05251 / 54 09 280
E-Mail: infojobcenter-paderbornde

________________________________________________________________________________

it's OWL Transfergutschein

Ab September können sich kleine und mittlere Unternehmen (KMU) aus OstWestfalenLippe wieder für Transferprojekte im Spitzencluster it‘s OWL bewerben. Darin ermitteln sie gemeinsam mit einer Forschungseinrichtung konkrete Herausforderungen der digitalen Transformation und arbeiten an einer Lösung. Dafür können sie Fördermittel des Landes Nordrhein-Westfalen nutzen. (Informationen der it's OWL Clustermanagement GmbH)

________________________________________________________________________________

Ökoprofit: nächste Runde in 2019

ÖKOPROFIT® steht für Ökologisches Projekt für integrierte Umwelttechnik und wird im Kreis Paderborn federführend von der Servicestelle Wirtschaft umgesetzt. Es eignet sich für alle Unternehmensbereiche und Unternehmensgrößen: vom produzierenden Gewerbe über Dienstleister bis hin zu sozialen Einrichtungen.

Als teilnehmender Betrieb erfahren Sie, an welchen Stellen Sie Strom, Wasser, Gas oder Abfall – und damit bares Geld – einsparen können. Durch den so verringerten Ressourcenverbrauch tun Sie also nicht nur etwas Gutes für die Umwelt, sondern verbessern zudem Ihr Betriebsergebnis.

Ganz nebenbei lernen Sie andere Unternehmer kennen und können vom Erfahrungsaustausch profitieren.

(Informationen des Kreises Paderborn)

________________________________________________________________________________

Existenzgründer- und Finanzierungssprechstunde der IHK

Die Stadt Bad Wünnenberg lädt in Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zweimal im Jahr zu einer Gründer- und Finanzierungssprechstunde, in das Rathaus der Stadt Bad Wünnenberg ein.

Termine für 2019:

  • Dienstag, 24. September 2019, ab 15 Uhr

Termine vergibt Leah Laven telefonisch (02953 / 709 62) oder per E-Mail unter leah.lavenbad-wuennenbergde.

________________________________________________________________________________

Broschüre "Beruf und Pflege vereinbaren"

Bis zum Jahr 2020 wird die Zahl der Pflegebedürftigen nach Angaben des Statistischen Bundesamtes auf 2,9 Millionen wachsen. 2030 werden es bereits 3,37 Millionen Menschen sein. Die demografische Alterung und die damit verbundene steigende Zahl an pflegebedürftigen Menschen macht es für kleine und mittelständische Unternehmen und Arbeitnehmerinnen gleichermaßen wichtig, das Thema Vereinbarkeit von Beruf und Pflege offen anzugehen.

In der neuen Broschüre der OstWestfalenLippe GmbH werden Aktivitäten, Checklisten, Vorlagen und wichtige Informationen aufbereitet und zusammengeführt, um den Einstieg in das Thema zu erleichtern. Darüber hinaus liefert der Leitfaden spezifische Handlungsansätze, um das Thema dauerhaft im Unternehmen zu verankern.

Finden
Suche
Suche
Bad Wünnenberg
1 / 2